Qual der Wahl - NMB-Fotografie: Fotos für alle

Direkt zum Seiteninhalt

Die Qual der Wahl

 
Format – Papierstärke - Seitenanzahl
Ihre Wünsche stehen bei uns an erster Stelle
Bevor wir mit der eigentlichen Gestaltung beginnen, entscheiden Sie sich im ersten Schritt wie Ihr Fotobuch aussehen soll. Jetzt stellen Sie sich die Fragen: Wie kann ein ansprechendes Layout aussehen? Welche Papierart sollte ich für mein Projekt auswählen? Welches Format ist das richtige für meine Motive? Wir unterstützen Sie gerne bei ihrer Entscheidung.

Am häufigsten werden Fotobücher im DIN-A4 Hochformat geordert. Ideal ist das aber längst nicht für jedes Buchprojekt. Ein Foto auf einer Seite zu platzieren, die das gleiche Seitenverhältnis hat wie das Bild, ist es nicht nur einfacher, sondern verstärkt auch die Wirkung des Bildes. Um eine formatfüllende und ansprechende Darstellung auf den Seiten zu erreichen, sollte die Mehrheit der ausgewählten Motive ausschlaggebend für das Format sein. Sind also die meisten Fotos im Querformat aufgenommen, empfiehlt sich dasselbe Format auch fürs Buch - und umgekehrt.

Für besondere Anlässe sollte es sicherlich das A4 Premium Fotobuch sein. Mit seinen 60,4 x 21,5 cm per Doppelseite im Querformat, ist es in Sachen Größe schon sehr beeindruckend. Wenn es dann doch etwas kleiner sein soll, empfehlt sich das handliche A5 Standard Format. Oft unterschätzt wird das quadratische Fotobuch. Mit den Maßen 21 x 21 cm hat es eine kompakte Größe und lässt es sich leicht transportieren. Im aufgeschlagenen Zustand kann man dann seine Fotos auf satten 42 cm Breite präsentieren.
Papier Innenseiten

Glänzend
  • maximale Schärfe
  • satte Farbwiedergabe
  • Für die meisten Anlässe geeignet

Matt
  • unempfindlich gegen Fingerabdrücke
  • natürliche Farbwiedergabe
  • Besonders geeignet für Monochrom aufnahmen

Die Seitenanzahl der Fotobücher ist individuell von 48 bis 600 Seiten möglich. Die Seiten können ein- oder beidseitig bedruckt werden.

NMB Fotobuch
Cover - der Buchumschlag
Diese Hülle die Seiten schützt und einem Buch Stabilität verleitet wird Cover genannt. Das Standardangebot umfasst Fotobücher wahlweise mit einem Softcover oder einem Hardcover. Das Cover kann neben glänzender auch mit matter Oberfläche geliefert werden. Sie können also immer zwischen den verschiedenen Arten wählen.
 
Softcover
Softcover bestehen typischerweise aus dünnerem Karton. Einem Softcover kann man sich wie den Buchdeckel von einem guten, alten Straßenatlas vorstellen. Bücher mit diesem Umschlag wirken daher eher wie ein Fotomagazin. Ein solches Buch ist flexibel, lässt sich rollen und somit leicht transportieren ist aber nicht besonders strapazierfähig.
 
Das Hardcover
Beim Hardcover ist der Einband typischerweise mit stabiler Pappe verstärkt. Er schützt das Buch natürlich besser, verleiht ihm einen luxuriösen Eindruck und wirkt eindrucksvoller, wenn man es anderen präsentierst. Ein Fotobuch Einband als Hardcover ist ein Hingucker in jedem Bücherregal. Eine ganze Sammlung von Fotobüchern, die Buchrücken an Buchrücken aneinandergereiht stehen, hinteraßt eine großen Eindruck nicht nur bei Freunden und der Verwandtschaft.
Aufgrund der Kleinunternehmerregelung (§19 UstGes.) weise ich in meinen Preisen keine MwSt. aus und berechne diese auch nicht.
Zurück zum Seiteninhalt